Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Zwölfteltaler

Zwölfteltaler (auch 1/12 Taler); Bezeichnung des Doppelgroschen; 12 Stück dieser Münzen ergaben einen Taler. Zwölfteltaler wurden vom 17. bis ins frühe 19. Jahrhundert von mehreren deutschen Ländern geprägt. Meist wurden sie in schlechter Silberlegierung bzw. Billon ausgebracht. In diesem Zusammenhang ist ein Zwölfteltaler zu erwähnen, welcher ab 1720 in Berlin in so schlechter Legierung geprägt wurde, daß er 1722 per Münzedikt auf 7 1/2 preußische Groschen abgewertet wurde. Sie wurde deshalb auch Achtehalber genannt.

Siehe auch

Bild:1-12.JPG

STOLBERG-STOLBERG 1/12 Taler 1764


Bild:1-12a.JPG

STOLBERG-STOLBERG & STOLBERG-ROSSLA 1/12 Taler 1763


Bild:1-12b.JPG

BRANDENBURG-PREUSSEN 1/12 Taler 1689 Münzstätte STARGARD


Bild:1-12c.JPG

BRAUNSCHWEIG-WOLFENBÜTTEL 1/12 Taler 1768


Bild:1-12d.JPG

BRANDENBURG 1/12 Taler 1693 Münzstätte BERLIN


Bild:1-12e.JPG

SACHSEN 1/12 Taler 1692 JOHANN GEORG IV.


Bild:1-12f.JPG

BRANDENBURG-BAYREUTH 1/12 Taler 1711


Bild:1-12g.JPG

MECKLENBURG-SCHWERIN 1/12 Taler 1848 FRIEDRICH FRANZ

Von "http://www.numispedia.de/Zw%F6lfteltaler"

Diese Seite wurde bisher 3001 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 00:40, 26. Dez 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt