Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

York, Prägestätte

Schon im 8. Jahrhundert unter den Königen von Northumbrien hatten die Erzbischöfe von York das Münzrecht ausgeübt. Die angelsächsischen Könige richteten später eine königliche Münzstätte ein, die neben der erzbischöflichen bestand. Die Erzbischöfe prägten Silbermünzen bis 1544, als König Henry VIII. (1509-1547) das erzbischöfliche Münzrecht entzog. Die reguläre königliche Münzprägung in York endete mit Edward VI. (1547-1553). Unter Charles I. (1625-1649) wurden während des Bürgerkrieges erneut für einige Jahre Münzen in York geschlagen. Die letzten Münzen in York entstanden aufgrund der Münzreform Williams III. (1694-1702), er hatte zur Beschleunigung der "Great Recoinage" zwischen 1696 und 1697 in York eine Hilfsmünzstätte einrichten lassen.

400px

Edward the Confessor, 1042-1066, Penny, York. Die Rückseitenumschrift +ARNCEL ON EOFER' nennt den Münzmeister Arncetel und die Münzstätte Eoferwic = York.


Von "http://www.numispedia.de/York%2C_Pr%E4gest%E4tte"

Diese Seite wurde bisher 1073 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 20:03, 13. Aug 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt