Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Weidenbaumtaler

Weidenbaumtaler heißen die von 1627 bis 1639 geprägten Taler der hessischen Landgrafen Wilhelm V. und Wilhelm VI., die auf der Rückseite einen Baum zeigen, der sich im Sturm biegt.

Bild:Hessen_Weidenbaumtaler_1637.jpg

Auf manchen Weidenbaumtalern ist deutlich zu erkennen, daß der Baum eigentlich eine Palme ist (die Palme galt als besonders widerstandsfähig und war Symbol für Durchsetzungskraft), auf anderen ist es tatsächlich eine Weide.

Das Unwetter tobt um den Baum, ein Blitz fährt hernieder, aber oben steht der strahlende Name Gottes.

Die Umschrift ist jeweils DEO (oder später IEHOVA) VOLENTE HUMILIS LEVABOR = Wenn Gott will, werde ich Niedriger erhoben.

Die Aussage des Bildes ist also: Ich überwinde alle Schwierigkeiten und Anfeindungen, denn Gott ist auf meiner Seite.

Von "http://www.numispedia.de/Weidenbaumtaler"

Diese Seite wurde bisher 2030 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 15:47, 24. Sep 2005. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt