Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Wanzen

Spottbezeichnung für geringwertige Pfennige des 18. Jahrhunderts aus Brandenburg-Bayreuth. Die Münzen bestanden aus Billon und hatten aufgrund des geringen Silbergehalts eine rötliche Farbe. Deswegen und wegen ihrer geringen Größe entstand die volkstümliche Bezeichnung "Wanzen". 1772 begann Sachsen Pfennige aus Kupfer zu prägen und die Wanzen verschwanden aus dem Umlauf.


bild:Stop_hand.png An dieser Stelle muss noch ein Bild rein.


Von "http://www.numispedia.de/Wanzen"

Diese Seite wurde bisher 1585 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 00:44, 24. Sep 2005. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt