Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Talerwährung

Seit dem späten Mittelalter war Deutschland währungstechnisch zweigeteilt in Staaten, die hauptsächlich den Taler als Währungsgrundlage kannten und Staaten, die ihre Währung in Gulden definierten. Ursprünglich waren Taler, Gulden und Dukaten quasi gleichwertig, später verminderte sich der Wert des Guldens (ausgedrückt in Talern) von 1:1 im 15. Jahrhundert auf 2 Taler = 3 Gulden im 17. Jahrhundert und 2 Taler = 3 1/2 Gulden ab 1837. Die Talermünzen blieben in Deutschland bis 1907 gültige Zahlungsmittel. (1 Taler = 3 Mark).

Von "http://www.numispedia.de/Talerw%E4hrung"

Diese Seite wurde bisher 861 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 18:31, 12. Aug 2011. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt