Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Sydney, Prägestätte

Die Geschichte der Sydney Mint ist eng mit der Entwicklung von New South Wales in Australien und den Goldfunden in diesem Gebiet Mitte des 19. Jahrhunderts verbunden.

Als Zweigstelle der British Royal Mint wurde sie am 14. Mai 1855 als erste Zweigstelle überhaupt gegründet.

Bereits seit 1852 wurde von den Goldfunden in South Adelaide dort die ersten australischen Goldmünzen hergestellt.

Die Sydney Mint prägte von 1855 bis 1870 Australian sovereigns und von 1855 bis 1866 Half sovereigns. Auf diesen Souvereigns ist auf der Rückseite (Reverse) die Inschrift: SYDNEY MINT ONE SOVEREIGN aufgeführt. Ansonsten hatten die Münzen die gleiche Spezifikation wie die Münzen des Kolonialherrn, Großbritannien.

Hatten die ersten Münzen in Sydney geprägten Goldmünzen nur Gültigkeit in Australien, Tasmanien und Neuseeland, wurde die Gültigkeit 1868 auf alle anderen britischen Kolonien erweitert und schließlich dann ab 1886 auch im Vereinten Königreich anerkannt.

Ab 1868 wurden in Sydney auch Bronzemünzen und ab 1879 Silbermünzen fürs Empire produziert.

Die Sydney Mint verwendete für ihre Münzen das Münzprägezeichen S.

Da die erste Münzprägestätte Australiens gegenüber den moderneren Münzprägestätten in Perth, Prägestätte und Melbourne, Prägestätte nicht mehr konkurenzfähig war, wurde sie im Januar 1927 geschlossen.

Die damaligen Maschinen zur Münzherstellung können noch heute im Powerhouse Museum in Sydney besichtigt werden.


Von "http://www.numispedia.de/Sydney%2C_Pr%E4gest%E4tte"

Diese Seite wurde bisher 1067 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 20:08, 13. Aug 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt