Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Silbermünze

(Weitergeleitet von Silbergeld)

Als Silbermünzen bezeichnet man Münzen, deren Silbergehalt ab 50 Prozent des Gesamtgewichtes beträgt. Das Feingewicht einer Silbermünze (oder Goldmünze) bezeichnet den Edelmetallgewichtsanteil und das Raugewicht das Gesamtgewicht einer Münze. Der unedle Legierungsbestandteil war früher meist Kupfer, der die Münze härter machte. Eine reine Silber- oder Goldmünze wäre für den Umlauf viel zu weich gewesen und wäre nach kurzer Umlaufzeit stark abgerieben worden.

Silbermünzen waren früher Kurantmünzen, aber auch Scheidemünzen. Beträgt der Feingewichtsanteil weniger als 50 Prozent des Raugewichtes spricht man von einer Billonmünze. Billonmünzen waren „silberhaltige“ Scheidemünzen.

Seit etwa 1970 sind Silbermünzen als normale Kursmünzen weltweit aus dem Umlauf verschwunden.

Die heutigen 10-Euro-Silbermünzen sind als Gedenkscheidemünzen für Sammler konzipiert und daher nicht für den normalen Geldumlauf vorgesehen.

Beispiele

Bild:35px-Wikipedia.png

Dieser Artikel basiert auf einen Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org/) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation (http://www.gnu.org/licenses/fdl.txt). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Dieser Artikel kann nicht unter der Creative Commons, wie Sie bei Numispedia genutzt wird, Lizensiert werden - auch bei einer Änderung des Artikels ist das nicht möglich. Der Beitrag ist und bleibt GNU FDL!

Von "http://www.numispedia.de/Silberm%FCnze"

Diese Seite wurde bisher 4444 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 06:57, 26. Nov 2011. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt