Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Seufzer

Seufzer wurden die sächsischen 6 Pfennig-Stücke von 1701-1702 genannt, welche in großen Mengen (ca. 28 Mio.) in Umlauf gebracht wurden. Friedrich August I. (der Starke) ließ diese Münzen stark unterwertig, also mit nur sehr geringem Silberanteil ausprägen. Dadurch sank die Kaufkraft, und das Volk "seufzte" unter den schlechten Münzen.


bild:Stop_hand.png An dieser Stelle muss noch ein Bild rein.


Von "http://www.numispedia.de/Seufzer"

Diese Seite wurde bisher 1480 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 09:36, 29. Nov 2005. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt