Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

San Francisco, Prägestätte

Die US States Mint in San Francisco wurde während des Goldrushs in Kalifornien am 3. April 1854 aufgrund des US Kongress Beschlusses vom 3. Juli 1852 eröffnet.

Aufgabe war die Prägung von Goldmünzen, in erster Linie Eagle, Double Eagle, Half Eagle und Quarter Eagle. Münzen aus San Francisco erkennt man am Münzprägezeichen S.

Schon im ersten Jahr produzierte die US State Mint Goldmünzen im Wert von 4.084.207 US $.

Trotz des schweren Erdbebens in San Francisco im Jahre 1906 konnte die Münzproduktion fast problemlos fortgesetzt werden und auch die beträchtlichen Goldreserven, die im seit 1937 genutzten neuen Gebäude (siehe Bild) gelagert wurden, waren nicht betroffen.

1955 verlor die Münze ihren offiziellen Status; lediglich Münzproben wurden noch angefertigt. Ab 1988 hat die San Francisco Mint wieder neben Denver, Philadelphia und West Point, Prägestätte|West Point offiziellen Charakter.

Heute werden in San Francisco keine Umlaufmünzen hergestellt, sondern hier werden höherwertige Münzen (Silber, Gold, Münzsätze) hergestellt und ausgegeben.


Bild vergrößern

Medaille o.J. (Br, 38 mm), Ausgabe der San Francisco Mint


Von "http://www.numispedia.de/San_Francisco%2C_Pr%E4gest%E4tte"

Diese Seite wurde bisher 2321 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 20:05, 13. Aug 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt