Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Roettiers, John

Eigentlich Jean Roettiers. Medailleur flämischer Abstammung, geboren 1631 in Antwerpen als Sohn des Goldschmiedes und Medailleurs Philip Roettiers (1596-1660). Er lernte den Beruf des Stempelschneiders an der Münzstätte Antwerpen und ging 1661 auf Einladung König Charles II. (1660-1685) nach London, wo er zwischen 1670 und 1698 als Chief-engraver beschäftigt war. Er verstarb 1703. Zu seinem Werk gehören die Entwürfe für die mit dem Spindelwerk hergestellten Münzserien von Charles II. bis in die Regierung von William und Mary (1689-1694). Daneben schuf er eine große Anzahl von Medaillen.

Sein Bruder Joseph (1635-1703) war von 1670 bis 1672 ebenfalls an der Londoner Münze tätig, ging dann nach Paris, wo er "Engraver general" wurde. Auch ein weiterer Bruder, Philip (1640-1718) war zunächst bis 1684 in London tätig, bis er als oberster Stempelschneider an die Antwerpener Münze berufen wurde. In den folgenden fünf Generationen brachte die Familie Roettiers noch zwölf Stempelschneider und Medailleure hervor, die in London, Paris und Antwerpen tätig waren. Der letzte der Familie war der Pariser Münzdirektor Alexandre-Louis Roettiers de Montaleau (1748-1808).


Von "http://www.numispedia.de/Roettiers%2C_John"

Diese Seite wurde bisher 1340 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 13:47, 11. Mär 2008. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt