Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Räsänen, Kauko

Kauko Räsänen, finnischer Bildhauer und Medailleur, wurde am 23.02.1926 in Suistamo, Karelien geboren. Von 1946-1950 studierte er an der finnischen Kunstakademie. 1952 wurde sein Entwurf der Olympiamedaille für die olympischen Spiele in Helsinki mit dem 1. Preis ausgezeichnet und verschaffte ihm den Durchbruch. Studienreisen führten ihn über die skandinavischen und mehrere europäische Länder hinaus bis nach China, Nord- und Südamerika, wo er sich mit seinen Werken an Ausstellungen beteiligte.

Räsänen ging in der Medaillenkunst innovative Wege mit der Schaffung von mehrteiligen ineinanderrastenden Medaillen, die er auf nationale und internationale Anlässe gestaltete, z.B. die ersten Umweltschutzkonferenz der UNO 1972 oder auf den 525. Geburtstag Albrecht Dürers. Räsänens künstlerische Leistung fand vielfache Anerkennung. Neben zahlreichen Ehrenmitgliedschaften erhielt er 1979 eine Professur an der finnischen Kunstakademie, 1986 gewährte man ihm die Ehrenmitgliedschaft der American Numismatic Society und 1989 wurde ihm das Ritterkreuz der weißen Rose Finnlands verliehen.

Das Lebenswerk Räsänens umfaßt über 40 Skulpturen und mehr als 180 Medaillen, darunter seine erste Medaillen-Suite „Zehn große Forscher“ aus dem Jahr 1973, gefertigt in Silber (600 Expl.) bzw. in Bronze (800 Expl.), Hersteller AB Sporrong, Norrtälje / Schweden (s. Abb.)


Kauko Räsänen, Ten Great Explorers - Suite von zehn Medaillen (Ag) 1973, 45 mm, 60,4 - 72,2 g


Marco Polo, 1254 - 1324

200px200px

Av. Portrait Marco Polos rechts; Rv. Die Sonne, gestaltet als chinesische Begräbnisurne, über dem einsamen Reisenden.



Cristopher Columbus, 1451 - 1506

200px200px

Av. Portrait des Columbus vor Horizontlinie, darüber Sonne und Sterne, seine einzigen Navigationshilfen; Rv. Indianerportrait en face, als Kopfschmuck die Kopie einer Kartenskizze des Kolumbus von der Küste Haitis..



Vasco da Gama, 1469 - 1524

200px200px

Av. Portrait Vasco da Gamas rechts; Rv. Afrikanerin, umspielt von Fischen, als Symbol für die Umsegelung des afrikanischen Kontinents.



Fernando de Magellan, 1480 - 1521

200px200px

Av. Portrait Magellans halblinks.; Rv. Globus mit Längen- und Breitengraden von einer Hand umfaßt, darüber ein Schiff, als Symbol für die Weltumsegelung und ihre Kartographierung,



James Cook, 1728 - 1779

200px200px

Av. Portrait James Cooks rechts.; Rv. Ausguck in der Spitze eines Schiffsmastes, dem ungeachtet sorgfältiger Planung entscheidende Bedeutung zukam.



David Livingstone, 1813 - 1873

200px200px

Av. Portrait David Livingstones en face vor Afrikanerin im Profil.; Rv. Afrikanerin vor Sonne im Wasser, zwei Elemente als Symbol für Leben.



Adolf Erik Nordenskjöld, 1832 - 1910

200px200px

Av. Portrait Nordenskjölds rechts.; Rv. Sonne ins Negativ verkehrt als Symbol für die Reise in arktischen Gefilden.



Robert E. Peary, 1856 - 1920

200px200px

Av. Portrait Pearys en face.; Rv. Eskimomaske als Sonnensymbol.



Roald Amundsen, 1872 - 1928

200px200px

Av. Portrait Amundsens halbrechts.; Rv. Eskimomädchen als Symbol für Sommersonne und Winternordlicht.



Sven Hedin, 1865 - 1952

200px200px

Av. Portrait Hedins halblinks.; Rv. Tibetische Ritualmaske gehälftet, daneben Mensch und Natur ins Verhältnis gesetzt.




Von "http://www.numispedia.de/R%E4s%E4nen%2C_Kauko"

Diese Seite wurde bisher 1647 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 13:26, 2. Dez 2007. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt