Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Hintergrund:Polen

(Weitergeleitet von Polen)

Polen Polen ist eine parlamentarische Republik in Osteuropa. Das Land grenzt nördlich an die russische Exklave Kaliningrad und an Litauen, östlich an Weißrussland und die Ukraine, südlich an die Slowakei und Tschechien sowie westlich an die Bundesrepublik Deutschland. Polen hat 38.536.869 Einwohner (Stand: Juli 2006) bei einer Fläche von 312.685 km².

Geschichte

Das heutige Polen geht auf einen Beschluss der Kaiserreiche Deutschland und Österreich-Ungarn zurück, ein polnisches Königreich unter kaiserlich-deutschem Einfluß zu schaffen. Am 5. November 1916 wurde das Königreich Polen ausgerufen. Dies hatte infolge der Kriegsereignisse aber kaum praktische Auswirkungen. Nach dem Ende des 1. Weltkriegs erlangte Polen am 11. November 1918 seine Souveränität zurück, 1919 wurde die Republik Polen international anerkannt. Zu Beginn des 2. Weltkriegs 1939 wurde Polen unter Deutschland und Rußland aufgeteilt. Nach Kriegsende 1945 wurde die Republik Polen neu errichtet, wobei sich die Ostgrenzen erheblich nach Westen verschoben und Polen etwa ein Drittel des ursprünglichen Gebietes an Rußland verlor. Unter russischem Einfluß wurde eine kommunistische Diktatur errichtet. Nach mehreren Aufständen und der Gründung der Gewerkschaft Solidarność fanden 1989 die ersten freien Wahlen statt, welche das Bürgerkomitee Solidarnosc fast ohne Gegenstimmen gewann. Seitdem wurden Demokratie und freie Marktwirtschaft als neue Richtlinien festgelegt. Gerade die Wirtschaft ist nach wie vor durch die Umstellung im Umbruch. Polen kann ein hohes Wirtschaftswachstum aber auch eine hohe Arbeitslosigkeit vorweisen. Die ehemals hohe Inflationsrate (20-30 %) der 1990er Jahre konnte durch restriktive Währungspolitik der polnischen Notenbank und eine Währungsreform 1995 auf unter 2% gedrückt werden. Am 1. Mai 2004 trat Polen der Europäischen Union bei.

Währungsgeschichte

Vom 14. bis 19. Jahrhundert galt im Königreich Polen der Złoty Polski (abgeleitet vom polnischen Wort Złoto für Gold).

Im neu errichteten Königreich Polen wurde 1916 die Polnische Mark zu 100 Pfennigen eingeführt, sie galt bis 1924. 1924 wurde infolge der Hyperinflation der Zloty eingeführt, welcher die Marka Polska im Verhältnis 1 = 1.800.000 MP ersetzte.

Nach dem Beitritt Polens zur EU muß das Land mittelfristig den Euro einführen. Die Zustimmung der Bevölkerung zur Eurowährung ist aber mäßig, so daß ein Beitritt zum WKM II vor 2009 als unwahrscheinlich erscheint. Eine Einführung des Euro-Bargelds wird für frühestens 2012, eher 2013 erwartet. Siehe auch: Polnische Euromünzen

Von "http://www.numispedia.de/Hintergrund:Polen"

Diese Seite wurde bisher 3689 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 21:01, 14. Apr 2007. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt