Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Pelikantaler

(Weitergeleitet von Patriotentaler)

Der Pelikantaler (auch Patriotentaler) gehört zu einer Reihe von Schaumünzen von Herzog Heinrich Julius von Braunschweig-Wolfenbüttel (1589-1613), er wurde ab 1599 in mehreren Varianten in den Prägestätten Goslar und Osterode geprägt. Der Taler zeigt auf der Rückseite einen Pelikan, der seine Jungen mit dem eigenen Blut aus seiner Brust nährt, als Sinnbild der Opferbereitschaft des Herzogs für sein Land. Die Umschrift lautet: PRO PATRIA CONSUMOR (Für das Vaterland verzehre ich mich).

Bild vergrößern Bild vergrößern Pelikantaler 1599

Nach dem Physiologus galt der Pelikan als Vogel, der seine Jungen tötet, aber nach drei Tagen mit dem eigenen Blut wieder zum Leben erweckt. In der Kunst und Literatur des Mittelalters wurde diese Legende dahingehend umgeformt, daß der Pelikan seine Nachkommen mit dem eigenen Blut nährt, bis er selbst stirbt, und er wurde zum Symbol der Selbstaufopferung. So wollte auch der Herzog sich als Landesvater dargestellt wissen.

Von "http://www.numispedia.de/Pelikantaler"

Diese Seite wurde bisher 2681 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 15:42, 14. Aug 2005. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt