Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Papierrubel

Im Russland des 19. Jahrhunderts galt im Alltag der Papierrubel als gängiges Zahlungsmittel. Seit den Kriegen gegen Napoleon war Russland dazu übergegangen, Papiergeld herauszugeben, das ständig an Wert verlor. (Österreich hatte das Experiment 1817 beendet und nach zweimaligem Umtausch den Gulden auf 8 % abgewertet). Russland führte die Doppelwährung bis Mitte des 19. Jahrunderts weiter. Damals galt über längere Zeit der Silberrubel 3 1/2 Papierrubel. Erst als fast alle Länder den Goldstandard einführten, kehrte Russland zum Metallgeld zurück. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Rubel aber nochmals abgewertet. 1 Imperial (einst 10 Rubel rsp. 40 Goldfranken) galt neu 15 Rubel.


Von "http://www.numispedia.de/Papierrubel"

Diese Seite wurde bisher 599 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 17:59, 12. Feb 2012. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt