Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Mathiasgroschen

Der Mathiasgroschen wurde erstmals 1496 in Goslar geprägt und zeigte auf einer Seite seinen Namensgeber, den Heiligen Mathias. Später wurde der Mathiasgroschen zum Teilstück des Mariengroschen --> zwei Mathiasgroschen = ein Mariengroschen. In Lippe galten drei Mathier einen Fürstengroschen.

Der Mathiasgroschen wird oft abgekürzt --> Matier, Mattier, Mathier, Matthier

Eine alte Bezeichnung ist auch: Goslarische neue Mathiasser.


bild:Stop_hand.png An dieser Stelle muss noch ein Bild rein.



Von "http://www.numispedia.de/Mathiasgroschen"

Diese Seite wurde bisher 6523 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 23:52, 23. Sep 2005. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt