Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Manila, Prägestätte

Nach dem Spanisch-Amerikanischen Krieg wurden die Philippinen den USA zugeschlagen. Die amerikanische Regierung installierte darauf hin eine Außenstelle der US States Mint in Manila, die einzige Münzprägestätte, die jemals außerhalb der USA Münzen prägte. Alle Münzen aus Manila haben das Münzprägezeichen M.

In Manila wurden von 1920 bis 1922 und von 1922 bis 1941 Münzen geprägt, und zwar eins, fünf, zehn, zwanzig und fünfzig Centavo Münzen. Schon 1903 hatten die USA Münzen im Nennwert von 1/2, 1, 5, 20 und 50 Centavos und 1 Peso Münzen für ihre neue Kolonie in Philadelphia (P) und Denver (D) geprägt.

Der Wechselkurs betrug 2 Peso = 1 Dollar.

Als den Philippinen 1935 eine Teilunabhängigkeit zugestanden wurde, wurde die Rückseite der Münzen geändert, indem man anstatt United States den Schriftzug Philippines verwendete.

Mit dem offiziellen Unabhängigkeitsdatum der Philippinen am 4. Juli 1946 endete die amerikanische Prägung von Kolonialmünzen.


Von "http://www.numispedia.de/Manila%2C_Pr%E4gest%E4tte"

Diese Seite wurde bisher 1296 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 20:05, 13. Aug 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt