Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Magnimat

Magnimat ist ein Dreischichtenwerkstoff aus Kupfernickel (Cu 750, Ni 250) mit einem magnetisierbaren Reinnickelkern. Dieser Werkstoff wurde in Zusammenarbeit mit der Automatenindustrie entwickelt und fand in Deutschland ab 1969 bei den 2 DM Münzen und ab 1975 bei den 5 DM Münzen Anwendung.


Von "http://www.numispedia.de/Magnimat"

Diese Seite wurde bisher 3888 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 19:36, 13. Jan 2005. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt