Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Kreisgroschen

Kreisgroschen, Groschenmünze zu 1/24 Taler, welche in Kursachsen von 1658-1668 geprägt wurde. Die Prägung geht auf eine Verfügung des Obersächsischen Kreises von 1656 zurück, mit welcher man die schlechten Groschenmünzen aus dem Land fernhalten wollte. Der Plan ging aber nicht auf, nach dem Greshamschen Gesetz (schlechtes Geld verdrängt gutes Geld) wurden die guthaltigen Groschen von den minderwertigen aus dem Umlauf verdrängt und eingeschmolzen. Die Kreisgroschen zeigen auf der Rückseite den Reichsapfel und die Umschrift OBER SACHSISCH KREISES GROSCH.


bild:Stop_hand.png An dieser Stelle muss noch ein Bild rein.

Verwandte Artikel


Von "http://www.numispedia.de/Kreisgroschen"

Diese Seite wurde bisher 1510 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 18:24, 9. Sep 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt