Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Konike, Joachim

Joachim Konike (auch: Köneke, Konicke) war in den Jahren 1606 - 1609 Münzmeister in Rostock, ab 1609 in Franzburg und 1615 - 1617 in Boitzenburg.

Konike wurde am 21. Mai 1606 als Münzmeister in Rostock bestellt und im Mai 1609 entlassen. 1609 ging er als Münzmeister nach Franzburg und war seit dem 16. März 1615 unter Herzog Johann Albrecht II. (1610 - 1636) Münzmeister in Boitzenburg. Auf dem Kreistag zu Braunschweig 1617 wurde ihm das weitere Münzen verboten, da er die Schillinge um 1 Taler, 9 3/5 Pfennige zu gering ausgeprägt hatte.

Folgende Münzen sind von Joachim Konike aus Rostock bekannt (absteigend sortiert nach Wertigkeit):

Vermutlich stammen von ihm auch die Kupfer-Brakteaten (einseitige Kupferscherfe) der Jahre 1606-09.


Von "http://www.numispedia.de/Konike%2C_Joachim"

Diese Seite wurde bisher 893 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 21:15, 17. Nov 2007. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt