Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Knopfbrakteat

Bezeichnung für besonders tief und mit hohem Rand ausgeprägte Hohlpfennige. Solche Stücke sind von mehreren Münzherren bekannt, so z.B. von Heinrich dem Erlauchten von Meißen (1221-1288), Albrecht dem Entarteten (1265-1308), Dietrich III. Diezmann (1282-1307), Friedrich dem Freidigen (1274-1324) oder König Wenzel von Böhmen (1278-1305).


Siehe auch


bild:Stop_hand.png An dieser Stelle muss noch ein Bild rein.


Von "http://www.numispedia.de/Knopfbrakteat"

Diese Seite wurde bisher 1962 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 10:30, 14. Okt 2005. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt