Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Jungheitsgroschen

Jungheitsgroschen sind Aachener Tournosengroschen der Jahre 1372 bis 1376 aus der Münzstätte Jungheit, einem Adelssitz, der damals knapp außerhalb der Stadtgrenze von Aachen lag. Sie zeigen das Hüftbild Karls des Großen mit Heiligenschein über dem Aachener Adlerschild, und auf der Rückseite das für die Tournosen übliche lange Kreuz mit doppeltem Schriftkreis.

Das Besondere an den Jungheitsgroschen ist ihre Datierung. Für West- und Mitteleuropa sind dies die ersten Münzen, die eine Jahreszahl tragen. Sie steht in römischen Ziffern im Außenkreis der Rückseite.

Bild:Jungheitsgroschen_1374.jpg

Jungheitsgroschen 1374. Auf der Rückseite innen: MON-ETA:-IVNC-HEIT, außen: XC: VINCIT - XC: REGNA - AN: DNI: M - CCCLXXIIII (= Christus siegt, Christus herrscht, im Jahre des Herrn 1374).


Siehe auch

Von "http://www.numispedia.de/Jungheitsgroschen"

Diese Seite wurde bisher 1306 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 13:44, 4. Sep 2005. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt