Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Incusum

Das Incusum

bezeichnet das Revers bei griechischen archaischen Prägungen. Um dem Schrötling bei der Prägung einen besseren Halt zu geben, wurde der "Revers" - stempel gekerbt, dadurch wurde das Wegrutschen des Schrötlings verhindert. Die Form des Incusums kann ein- oder mehrteilig sein, die äußere Erscheinung kann quadratisch rechteckig oder windmühlenartig sein, bzw. die Form der Svastika aufweisen. Generell ist damit ein Reverstyp angesprochen, der ohne bildliche Gestaltung oder Darstellung ist und nur dem Fixieren des Rohlings bei der Aversprägung dient. Ein weiterer Schritt zum Reversbild geschieht durch die Einbindung von Buchstaben oder kleineren Darstellungen. Erst im Laufe der weiteren technischen Entwicklung wurde das Incusum durch einen vollwertigen Reversstempel ersetzt. Auf vielen älteren Prägungen erscheint das Reversbild noch lange in einer dem Incusum ähnlichen Form. Einen Ausdruck, der noch immer Verwendung findet, ist der des Quadratum Incusums. Aufgrund der äußeren oft sehr unterschiedlichen Ausgestaltung ist der Begriff des Quadrates sehr irreführend.

das Incusum auf einem Aegina Stater:

Bild:Schildi.jpg

eine Spätere Variante :

Bild:Äginarev2.jpg

ein noch rudimentäres Incusum siehe Logo auf einer Athener Tetradrachme

Von "http://www.numispedia.de/Incusum"

Diese Seite wurde bisher 2520 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 21:40, 7. Feb 2005. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt