Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Hintergrund:Böhmen und Mähren

Das Protektorat Böhmen und Mähren wurde am 16. März 1939 in Prag von Adolf Hitler ausgerufen.Es umfasste einen Teil des Gebietes der vormaligen Tschechoslowakischen Republik, wobei die Slowakei als unabhängiger Staat unter dt. Kontrolle abgespalten wurde. Münzen mit zweisprachiger Umschrift ( Deutsch - Tschechisch ) wurden von 1940 bis 1944 geprägt. Die Herstellung wurde von der Firma Vichr in Lissa (Lysa nad Labem) übernommen. Das Münzmetall ist bei allen Nominalen Zink. Der Umrechnungskurs zur Reichsmark betrug: 10 Kronen = 1 RM. Die Münzen blieben bis nach Kriegsende gültiges Zahlungsmittel in der wiederhergestellten Tschechoslowakischen Republik. 1946 - 1952 liefen sie parallel zu den neuen Prägungen um.

Folgende Nominalwerte wurden ausgegeben:


Gültig bis: 1.1.1952

Gültig bis: 1.6.1948

Gültig bis: 1.3.1948

Gültig bis: 1.1.1952 140px 140px

Von "http://www.numispedia.de/Hintergrund:B%F6hmen_und_M%E4hren"

Diese Seite wurde bisher 784 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 21:09, 15. Nov 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt