Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Gußfälschung

Münzfälschung, die in Gußtechnik hergestellt wird. Von der Originalmünze wird ein Abdruck genommen, der bei der primitivsten Form der Technik direkt als Gußform verwendet wird. Diese Methode der Herstellung von Falschmünzen ist seit der Antike bekannt. Falschmünzerformen römischer Münzen wurden z. Bsp. am Limes gefunden. Auch heute noch werden Gußfälschungen hergestellt, vereinzelt falsche Umlaufmünzen und v. a. im Orient und Nordafrika Fälschungen antiker Münzen zum Verkauf an Touristen. Gußfälschungen sind in der Regel am dumpfen Klang und an der Flauheit der Konturen zu erkennen. In Vergrößerung zeigen sich auf der Oberfläche Bläschen. Da das verwendete Metall in der Regel nicht dem Originalwerkstoff entspricht, hat die gefälschte Münze ein vom Original abweichendes Gewicht.

Von "http://www.numispedia.de/Gu%DFf%E4lschung"

Diese Seite wurde bisher 1905 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 14:57, 7. Mai 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt