Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Greco, Emilio

Emilio Greco, Bronzemedaille 1973 auf den 800. Jahrestag der Erbauung des „schiefen Turms“ von Pisa.
vergrößern
Emilio Greco, Bronzemedaille 1973 auf den 800. Jahrestag der Erbauung des „schiefen Turms“ von Pisa.

Signatur: E.GRECO

Geboren 1913 in Catania, Sizilien. Aufgewachsen in bescheidenen Verhältnissen verdiente er sich früh seinen Lebensunterhalt als Gehilfe bei der Restaurierung und Kopie antiker Skulpturen. Vor diesem Hintergrund steht seine Entwicklung als Bildhauer. 1946 folgt die erste eigene Ausstellung in Rom. Zehn Jahre später erhält er auf der 28. Biennale in Venedig für seine „Bagnante“ den 1. Preis für Bildhauerei. Für seine Skulpturen bevorzugt er weibliche Akte und Bildnisbüsten in gegenständlichem Stil, Als Professor für Bildhauerei an der Akademie der Schönen Künste in Rom wird ihm die präsidiale Goldmedaille für seine Arbeit auf den Gebieten Erziehung, Kultur und Kunst verliehen. Werke von Greco befinden sich in den Sammlungen zahlreicher internationaler Museen und Galerien. Greco gestaltete zahlreiche Medaillen, u.a. für den Vatikan sowie Münzen für die Republik San Marino. Ein eigenes Museum, das Greco-Museum, liegt bei Orvieto in der Vorstadt von Rom. Für die Kathedrale von Orvieto schuf Greco 1970 das Bronzeportal mit Motiven der "sieben Werke der Barmherzigkeit". Greco starb 1995 in Rom.


Von "http://www.numispedia.de/Greco%2C_Emilio"

Diese Seite wurde bisher 840 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 11:33, 12. Jan 2012. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt