Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Frankfurt am Main, Prägestätte

Frankfurt am Main, mittelalterliche Reichsmünzstätte (vor allem Goldgulden); 1555 erhielt die Stadt das volle Münzrecht und prägte auf eigene Rechnung. Die Prägung erfolgte nach dem Leipziger Münzfuß, ab der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts nach dem Konventionsfuß. Ab 1866 erfolgte die Prägung unter preußischer Führung mit dem Münzzeichen C, geprägt wurden Doppeltaler, Vereinstaler und Kleinmünzen. Ab 1872 wurden in Frankfurt Reichsmünzen für das Deutsche Kaiserreich geprägt. 1879 erfolgte die Stilllegung der Prägestätte.


Von "http://www.numispedia.de/Frankfurt_am_Main%2C_Pr%E4gest%E4tte"

Diese Seite wurde bisher 1985 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 05:16, 18. Aug 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt