Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Florenz, Prägestätte

In Florenz wurden nachweislich seit spätestens 1252 Münzen geprägt. Seit 1317 ist eine lückenlose Prägetätigkeit im Fiorinaio dokumentiert. In diesem Pergamentregister vermerkten die verantwortlichen Signori della Moneta (Herren der Münze) bzw. ab 1373 die Ufficiali della Zecca (Verantwortliche der Münzstätte), welche Münzen sie mit welchem Motiv prägten.

Begonnen wurde dieses Verzeichnis im März 1317 von Ser Salvi Dini, indem er ältere bis 1252 zurückreichende Dokumente einfügte. In diesem Jahr wurde der erste Goldflorin geprägt. Weitergeführt wurde das Verzeichnis bis 1834. Vom 17. September 2011 bis zum 22. Januar 2012 ist es im florentiner Palazzo Strozzi in der Ausstellung „Geld und Schönheit“ zu besichtigen.


Von "http://www.numispedia.de/Florenz%2C_Pr%E4gest%E4tte"

Diese Seite wurde bisher 769 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 11:53, 23. Okt 2011. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt