Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Hintergrund:Eridania

(Weitergeleitet von Eridania)

Im Jahr 1800 besiegte das französische Heer unter Napoleon die Österreicher in der Schlacht von Marengo in Norditalien. Das Piemont im Nordwesten Italiens wurde danach zur "Subalpinischen Republik" gemacht. Wie sehr diese Republik unter französischem Einfluß stand, kann man an ihren Münzen sehen: Das in Turin 1801 geprägte 20-Francs-Stück trägt zwar die Büste der Italia, aber eine Umschrift in französischer Sprache: L’ITALIE DÉLIVRÉE À MARENGO (= das bei Marengo befreite Italien). Die andere Seite zeigt den Wert in französischer Währung, die Datierung L’AN 9 nach dem französischen Revolutionskalender, und die Worte LIBERTÉ ÉGALITÉ, zwei Schlagworte der Französischen Revolution. Als Landesbezeichnung wurde hier ERIDANIA gewählt, abgeleitet von Eridanus, einem antiken Namen für den Fluß Po. Schon 1802 annektierte Frankreich das Gebiet, und bis 1813 wurden in Turin nur noch französische Münzen geprägt.

500px

Von "http://www.numispedia.de/Hintergrund:Eridania"

Diese Seite wurde bisher 1178 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 21:06, 19. Jul 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt