Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Hintergrund:Deutsche Demokratische Republik

(Weitergeleitet von DDR)

Aus der sowjetischen Besatzungszone des Deutschen Reiches unter Einschluß des Ostsektors von Berlin am 7.10.1949 gebildete staatliche Einheit. Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war Teil der sozialistischen Staatengemeinschaft unter Führung der UdSSR. Nach der friedlichen Revolution 1989 entstanden auf dem Gebiet der bisherigen DDR erneut die Länder Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, die am 3.10.1990 der Bundesrepublik Deutschland beitraten.

Nicht frei konvertible Währung der DDR wurde die bereits 1948 für die sowjetische Besatzungszone eingeführte Deutsche Mark (Ost) zu 100 Pfennig. Zur Unterscheidung von der Deutschen Mark (West) wurde die Währung 1964 in Mark der Deutschen Notenbank (MDN) und ab 1968 in Mark der DDR umbenannt.

Es wurden zunächst Umlaufmünzen in Aluminium zu 1, 5 und 10 Pfennig, sowie ein 50-Pfennig-Stück aus Messing mit der Inschrift "Deutschland" geprägt. Ab 1956 gab es dann zusätzlich Münzen zu 1 und 2 DM, alle Münzen, jetzt mit der Staatsbezeichnung "Deutsche Demokratische Republik", wurden aus Aluminium hergestellt. Die Währung erhielt deshalb den Spitznamen "Alu-Chips". Ab 1969 kam für den Umlauf ein 20-Pfennigstück und ein 5 Mark-Stück aus Messing heraus, letzteres war zunächst als Gedenkmünze zum 20. Jahrestag der DDR gedacht.

Seit 1966 wurden in Silber Gedenkmünzen zu 20 und zu 10 Mark geprägt, regelmäßig in kleiner Auflage aber von künstlerisch hochrangiger Gestaltung. Innerhalb der DDR konnten nur Sammler, die im "Kulturbund" organisiert waren, in begrenztem Umfang an diese Stücke gelangen, viele wurden in das nichtsozialistische Ausland exportiert. Parallel dazu entstanden Gedenkmünzen aus Unedelmetall in hohen Auflagen, die von künstlerisch stark unterschiedlichem Rang sind, viele Motive haben politische Bezüge.

Am 01.07.1990 wurde in der DDR die Deutsche Mark (West) eingeführt, die Kleinmünzen der DDR bis zum Wert von 20 Pfennig blieben zunächst 1:1 im Umlauf, in der Staatlichen Münze Berlin wurden 1990 erstmals Münzen zu 50 Pfennig und 1 Deutschen Mark (West) geprägt.

Von "http://www.numispedia.de/Hintergrund:Deutsche_Demokratische_Republik"

Diese Seite wurde bisher 4975 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 15:43, 26. Jan 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt