Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Bernhart, Josef

Josef Bernhart, * 31. 10. 1883 Türkheim/Schwaben, + 29. 5. 1967 Hanau. Medailleur und Bildhauer.

Als Schüler erhielt Josef Bernhart wegen hervorragender Leistungen ein Stipendium am Ludwigsgymnasium in München. Nach dem Abitur betrat er die Beamtenlaufbahn, wurde Finanz- und dann Regierungsrat. 1932 – 1948 war er Syndikus der Akademie der bildenden Künste in München. Um 1920 begann J. Bernhart, Portraitmedaillen herzustellen. Er war auf diesem Gebiet Autodidakt. Nach der alten Arbeitsweise der Renaissance-Medailleure schnitt er ein positives Modell in Solnhofer Kalkstein, von dem er Formen abdrückte, die er dann selbst im Schleudergußverfahren mit Silber ausgoss.

Josef Bernhart portraitierte vor allem darstellende und bildende Künstler sowie einige Numismatiker. Er hatte ja als Beamter ein festes Einkommen und brauchte als Medailleur keine Aufträge anzunehmen, die ihm nicht gefielen.

In späteren Jahren beteiligte sich J. Bernhart auch an Wettbewerben zur Gestaltung der Münzen der Bundesrepublik. Das 1-DM-Stück z. B. ist von Josef Bernhart entworfen.

250px Silberne Gussmedaille auf Prof. A. Fischer

200px Silberne Gussmedaille auf den Maler A. Bachmann

250px Silberne Gussmedaille auf die Kammersängerin Luise Willer

250px Modell aus Solnhofer Kalkstein für eine Gussmedaille auf L. H. E. Schrag

250px Negativ geschnittenes Modell aus Solnhofer Kalkstein für ein 2-DM-Stück 1957


Von "http://www.numispedia.de/Bernhart%2C_Josef"

Diese Seite wurde bisher 2674 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 13:31, 1. Apr 2012. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt