Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Beischlag

Beischlag

Als Beischlag bezeichnet man im Münzwesen die Nachahmung einer verbreiteten Münze durch einen anderen Münzherrn, um die Nachahmung in das Umlaufgebiet des Vorbildes einschieben zu können. Beischläge sind schon seit der Antike bekannt. Seit dem Hochmittelalter bis weit in das 19. Jahrhundert hinein wurden mit Beischlägen oftmals betrügerische Absichten verbunden, da die nachgeahmten Münzen im Feingehalt schlechter als ihre Originale waren. Die Nachahmungen imitierten nur selten detailgenau ihre Vorbilder. Meist wurden absichtlich ein paar Kleinigkeiten verändert, um so dem Vorwurf des Münzbetrugs zu begegnen. Manchmal veränderte die große Anzahl der Beischläge sogar das Gepräge ihres Vorbildes, wie bei dem englischen Sterling, der das Zwillingsfadenkreuz des schottischen Beischlags übernahm und so für lange Zeit das typische Gepräge dieser Münzsorte festlegte.


Begriffsabgrenzungen

Vom Beischlag zu unterscheiden sind:


Weblinks

Murmann, Gert W. F.: Numis-Lexikon (http://www.webcitation.org/68KuZcE4A)



Bild:35px-Wikipedia.png

Dieser Artikel basiert auf einen Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia (http://de.wikipedia.org/) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation (http://www.gnu.org/licenses/fdl.txt). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Dieser Artikel kann nicht unter der Creative Commons, wie Sie bei Numispedia genutzt wird, Lizensiert werden - auch bei einer Änderung des Artikels ist das nicht möglich. Der Beitrag ist und bleibt GNU FDL!

Von "http://www.numispedia.de/Beischlag"

Diese Seite wurde bisher 1535 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 21:54, 9. Mai 2015. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt