Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Bartkopeke

Zur Finanzierung des Nordischen Krieges (1700-1721) besteuerte Zar Peter der Große neben Gegenständen des täglichen Lebens (Badehäuser, Brennholz, Mützen, Ofenrohre, Stiefel) 1699 auch den Voll- und Schnurrbart (Bartsteuer). Als Quittung für die entrichtete Steuer wurden Bartsteuermarken (auch: Bartzeichen, Bartmarke, Bartmünze) ausgegeben. Im Volksmund setzte sich die Bezeichnung Bartkopeke durch. Zur Ausgabe gelangten nur Stücke von 1705, welche auch mit Gegenstempel vorkommen (vermutlich zur Verlängerung der Gültigkeit). Bartmarken von 1698, 1699 sowie 1724 und 1725 sind Proben.
Ab 1715 wurde die Bartsteuer auf einheitlich 50 Rubel festgesetzt und erst 1772 von Katharina II. (1762-1796) abgeschafft.

Bild:Bartkopeke_Novodel_Av.jpg Bild:Bartkopeke_Novodel_Rv.jpg

Von "http://www.numispedia.de/Bartkopeke"

Diese Seite wurde bisher 4992 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 14:19, 5. Jan 2005. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt