Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Andreas-Hofer-Kreuzer

(Weitergeleitet von Andreas Hofer-Kreuzer)

Andreas Hofer (geb. 22. 11. 1767 St. Leonhard im Passeier (Südtirol), gest. 20. 2. 1810 in Mantua - erschossen) ließ die letzten Münzen im Auftrag der Bauernregierung 1809 in Hall prägen. Dies war der Andreas Hofer Zwanziger (20 Kreuzer in Silber) und den Hofer Kreuzer (1 Kreuzer in Kupfer).

Diese Münzen trugen keinen Herrschernamen mehr, sondern nur mehr die Aufschrift GEFÜRSTETE GRAFSCHAFT TIROL.

Der Stempel für beide Münzen wurde vom Innsbrucker Uhrenmacher Josef Beyrer gestaltet.

Am 21. Oktober 1809 musste die Münzstätte Hall die Prägung einstellen. Nach verlorener Schlacht wurde die bestehende Münzstätte in ein königlich bayerisches Gold- und Silbereinlöseamt umgewandelt.

Bild vergrößern

Bild vergrößern

Verwandte Artikel

Von "http://www.numispedia.de/Andreas-Hofer-Kreuzer"

Diese Seite wurde bisher 4997 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 09:51, 26. Okt 2005. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt