Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Aes signatum

Aes signatum, lat. gekennzeichnetes Erz, sind gegossene Erzbarren von ca. 1,5 Kg Gewicht, mit verschiedenen Symbolen versehen, welche die Wehrhaftigkeit Roms verdeutlichen und auch auf den Sieg gegen Pyrrhus 275 v.Chr. anspielen. Man findet einen Adler auf einem Blitz, Schwert und Scheide, einen Schild, einen Anker oder auch einen Elefanten. Diese Barren wurden in Rom ca.290 bis 240 v.Chr. produziert. Sie waren sicherlich nicht für den täglichen Zahlungsverkehr gedacht sondern dienten ähnlich wie die heutigen Silber- oder Goldbarren Hortfunktionen.

Das Aes signatum steht in der Entwicklung des Geldes im Italienischen Raum zwischen Aes rude und Aes grave

Bild:Aaakuh.jpg

Bruchstück eines Barrens mit dem Bild einer Kuh. Ein sprechendes Münzbild - lat. pecunia für Geld leitet sich von pecus für Vieh ab.


Von "http://www.numispedia.de/Aes_signatum"

Diese Seite wurde bisher 3589 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 12:28, 8. Mai 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt