Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Abnutzung

Abnutzung; Durch den Umlauf bedingter Masseverlust und Verschleiß der Münze. Je größer die Abnutzung, desto schlechter der für Sammler wichtige Erhaltungsgrad.

Große Bedeutung hatte die Abnutzung während der Gold- und Silberwährung bei Kurantmünzen. Da ihr Wert dem Edelmetallgehalt entsprach, war man bemüht, die Abnutzung in Grenzen zu halten, bzw. zu stark abgenutzte Münzen einzuziehen. Aus diesem Grunde wurden Edelmetallmünzen mit Passiergewichten geprüft. Auf den Kurswert von Scheidemünzen hatte die Abnutzung hingegen keine oder kaum eine Auswirkung, daher liefen sie oft bis zur Unkenntlichkeit um und wurden manchmal sogar gegengestempelt, um sie weiter kursfähig zu halten.

Aus der ersten Prägeperiode (1872-1889) des Deutschen Kaiserreiches finden wir heute noch zahlreiche so stark abgenutzte Stücke, daß eine Identifizierung kaum möglich ist.

Von "http://www.numispedia.de/Abnutzung"

Diese Seite wurde bisher 1155 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 19:37, 16. Sep 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt