Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

52 1/2-Guldenfuß

Ab 1857 wurden aus einem Zollpfund (500 Gramm) 52 1/2 süddeutsche Gulden ausgeprägt. Bis zu diesem Zeitpunkt waren es 24 1/2 pro kölner Mark (233,85 Gramm). Die Differenz ist vernachlässigbar und entspricht in keiner Weise den früheren Abwertungen von 1837 vom 24- zum 24 1/2-Guldenfuß, der allmählichen Entwertung zwischen 1753 und 1837 vom 20- auf den 24-Guldenfuß. 1690 galt noch der 18-Guldenfuß, 1667 der 15 3/4-Guldenfuß und 100 Jahre früher der 10 1/5-Guldenfuß. Inflation ist also kein neues Phänomen und hatte schon 1620-23 in der Kipper- und Wipperzeit überall in Deutschland Konjunktur.

Von "http://www.numispedia.de/52_1/2-Guldenfu%DF"

Diese Seite wurde bisher 764 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 21:23, 8. Jul 2011. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt