Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Zwanzigmarkstück

(Weitergeleitet von 20 Mark)

Das Zwanzigmarkstück ist eine Münze mit dem Nominalwert von 20 Mark.

Kaiserreich

Mit dem Münzgesetz vom 10.10.1871 wurden im Deutschen Kaiserreich Reichsgoldmünzen zu 20 Mark eingeführt. Die ersten Zwanzigmarkstücke (in Gold) wurden 1872 geprägt und wogen 7,965 Gramm rauh bei einem Feingewicht von 7,168 Gramm. Von den ersten Jahrgängen gehörte ein großer Teil zum Reichskriegsschatz (insgesamt 5 Millionen Zwanzigmarkstücke) und wurde im Juliusturm aufbewahrt, daher sind die Jahrgänge 1872 und 1873 auch heute noch in guter Erhaltung häufig. Die Prägung der offiziell als Doppelkronen bezeichneten goldenen Zwanzigmarkstücke endete 1915.

DDR

Die DDR gab ab 1966 zur Devisenbeschaffung silberne Gedenkmünzen zu 20 MDN (ab 1968 Mark) aus, ab 1971 auch für den Umlauf bestimmte Gedenkmünzen in Kupfernickel.

Von "http://www.numispedia.de/Zwanzigmarkst%FCck"

Diese Seite wurde bisher 3878 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 15:41, 15. Jul 2014. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt