Hauptseite | Letzte Änderungen | Seite bearbeiten | Versionen

Druckversion | Lizenzbestimmungen

Nicht angemeldet
Anmelden | Hilfe
 

Zweidritteltaler

(Weitergeleitet von 2/3-Taler)

Zweidritteltaler (auch: Leipziger Gulden oder Silbergulden); Bezeichnung für eine nach dem Zinnaischen und Leipziger Münzfuß geschaffene Silbermünze zu 60 Kreuzern. Die Zweidritteltaler (Gulden) sind dabei in feine und grobe Sorten zu unterscheiden. Die feinen Gulden wurden aus fast reinem Harzer Bergsilber geprägt (15 8/9-lötig oder 993/1000) und wogen 13,08 Gramm. Die groben Gulden wurden 12lötig, also 750/1000 fein geprägt, durch den hohen Kupferanteil sind sie mit 17,32 Gramm deutlich schwerer als die Feinsilberstücke.

Ab 1750 wurden die Zweidritteltaler nach und nach von dem nach dem Graumannschen Münzfuß geprägten preußischen Taler verdrängt.

Siehe auch



bild:Stop_hand.png An dieser Stelle muss noch ein Bild rein.


Von "http://www.numispedia.de/Zweidritteltaler"

Diese Seite wurde bisher 9195 mal abgerufen. Diese Seite wurde zuletzt geändert um 19:08, 14. Sep 2006. Inhalt ist verfügbar unter der Creative Commons.


[Hauptseite]
Hauptseite
Letzte Änderungen
Zufälliger Artikel
Aktuelle Ereignisse

Seite bearbeiten
Diskussion
Versionen
Was zeigt hierhin
Verlinkte Seiten

Spezialseiten
Kontakt